Sei kreativ mit Tafellack



Schon immer haben wir gerne gebastelt. Als Kinder gab es für uns keine bessere Beschäftigung als den Küchentisch voll mit Stiften, Pappen, Scheren und sonstigen Bastelkram auszulegen und zusammen zu basteln. 
Wir waren stundenlang gut beschäftigt und so konnten auch unsere Eltern mal was anderes machen.
Auch jetzt noch, obwohl wir "erwachsen" sind, sind wir immer noch kreativ und basteln sehr gerne. 
Diesmal haben wir uns vorgenommen die tollen Tafellacke von Rayher auszuprobieren. Es gibt sowohl einen Tafellack für Holz und Pappe als auch einen Tafellack für Porzellan und Geschirr. Und es gibt sogar einen für Textilien.


Egal on Farben, Schablonen, Stanzer, Gläser oder Holztabletts. Bei Rayher gibt es alles, was das Bastlerherz höher schlagen lässt.


Wir haben zuerst unsere Holztabletts mit Acrylfarbe grundiert uns trocknen lassen.


Lisa hat auf die Innenseite dann den Tafellack aufgetragen und ich habe es bei meinem Tablett an die zwei länglichen Außenseiten aufgetragen. Alles zur Seite stellen uns trocknen lassen.


Als besondere Idee, haben wir Weingläser mit dem Tafellack bemalt. Hier haben wir einfach mit Masking Tape einen Abschluss beklebt und den Fuß mit Lack bemalt.


Bei den anderen Gläsern haben wir mit Schablonen gearbeitet. Einfach auf das Glas kleben und dann mit Tafellack bemalen oder betupfen.


Es gibt eine sehr schöne Auswahl an verschiedenen Schablonen.


Großzügig übermalen und auch über die Ränder der Schablone. Die übrige Farbe kann man nachher einfach von den Schablonen abwaschen. Schablonen trocknen lassen und selbst dann kleben sie wieder einwandfrei.


Vorsichtig die Schablonen abziehen und alles Gläser und Porzellan erstmal für 4 Tage trocknen lassen.

 




Für das Windlicht haben wir einen Aufkleber in Form eines Herzchens geschnitten und auf das Glas geklebt. 


Auch hier haben wir mit Masking Tape den Rand für einen sauberen Abschluss abgeklebt und das ganze Glas mit Tafellack betupfen und den Aufkleber anschließend vorsichtig abziehen. 


Alle Gläser müssen nach ihrer Trockungszeit ( 4 Tage) im nicht vorgeheizten Backofen bei 165° genau 30 Minuten eingebrannt werden und auch im Backofen auskühlen.

Und hier sind also unsere neuen tollen Prachtstücke:


Hier finden Süßigkeiten ihren eigenen tollen Platz.



Eine kleine Nachricht mit dem Kreidestift auf das Windlicht geschrieben - und es wird zum echten Hingucker.

 

Einfache und schnelle Ordnungshelfer und alles findet sich wieder.


Dank des Tafellacks auf den Gläsern weiß jeder Gast genau, welches Glas ihm gehört. Einfach nass wieder abwischen und fertig.


Unsere Tabletts sind individuell und jeden Tag neu beschriftbar.




Wie findet ihr unsere Werke? Gefallen Sie euch? Schaut doch mal bei Rayher vorbei und startet einen Basteltag!



Kommentare:

  1. das sind soo coole Ideen :) Hammer. Muss das unbedingt ausprobieren!!!
    http://snowandrosered.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja probier es mal aus, es hat sehr viel Spass gemacht!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. So hübsch! Ich wünschte, ich wäre so handwerklich kreativ begabt, aber ich kann leider nur Pixel schubsen. :D

    AntwortenLöschen
  3. Hach ihr zwei,
    diese tafelfarben-Vorratsgläser sind ja der Knaller. So simpel wie schön!
    Es sind eben oft die einfachen Ideen, die den Kick ausmachen. Groß rumdesignen kann ja jeder. (oder auch nicht :D)
    Herzliche Grüße zu euch,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für dein Kommentar! Ja du hast recht, es sind einfach Kleinigkeiten die langweilig erscheinende Dinge super aufpeppen!

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Wow, das sieht ja echt super aus!!
    Hab auch noch ein Fläschchen Tafelfarbe hier stehen! :)
    lotsoflovetrini.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ran an die Flasche und losgelegt mit dem basteln;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. ihr habt wirklich einige schöne Sachen gebastelt! ich finde Tafelfarbe auch super, ich habe damit auch meine Gläser beschriftet, um darin zB das Masking Tape aufzubewahren.
    und ich folge euch direkt mal, ich mag euren Blog :)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sehr tolle Idee! Vorallem das mit den Gläsern gefällt mir echt gut (:

    Liebe Grüße,
    Jenny
    www.imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das sieht alles so hübsch aus. Besonders die Idee mit den Gläsern gefällt mir. Ich suche schon lange nach einer solchen "Personalisierungsidee". LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir dachten auch das die Idee mit den Gläsern ganz gut. Besonders auf Partys oder Feste an denen man einfach so viele Gäste hat ist es klasse wenn jeder ein Glas hat auf dem sein Name steht.

      Viele Grüße

      Löschen
  8. Cool ! Das sieht echt voll cool und vorallem professionell aus :).
    Das ist auch eine coole Idee für die Gläser auf einer Party oder einem Fest denn da sucht man ja eh immer sein eigenes Glas.
    Ich glaube das muss ich auch mal ausprobieren !

    http://nonameciiapoffii.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Probier es mal aus, kommt auf dem nächsten Fest bestimmt gut an:)

      Viele Grüße an dich!

      Löschen
  9. Was für ein tolles DIY! Das Tablett finde ich sehr genial!

    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    verschönere auch demnächst meine Einmachgläser mit Tafellack und möchte meine "Ettiketten" mit den von dir gezeigten Schablonen machen ....Klasse Idee .... Bin nur gespannt, wenn ich Kuchen im Glas backe, ob dann die Tafelfarbfelder noch genauso aussehen ;-)

    LG MIchael

    AntwortenLöschen