Müslikekse

Nach dem Essen mag ich gerne noch einen kleinen Nachtisch, oft greife ich dann zu einem Keks. Aber auch für den kleinen Heißhunger zwischendurch esse ich gerne mal ein paar Kekse. 
Damit es nicht immer so ungesund ist, habe ich schon einige Male das Rezept der Best Oatmealcookies von Liebesbotschaft nachgebacken. Diese Kekse schmecken einfach unglaublich lecker und haben zudem noch ein paar gesunde Zutaten enthalten. Ein weiterer Pluspunkt: das Rezept ist sehr einfach und geht super schnell. Für mich habe ich es allerdings etwas abgeändert und das möchte ich euch heute zeigen. 




150 g Haferflocken ( ich nehme 110g zarte und 40g kernige)
120 g sehr weiche Butter 
40 g braunen Zucker 
1/2  P. Vanillezucker
70 g gemahlene Nüsse 
30 g Leinsamen 
2 Eier 
2 EL Mehl 
1 TL Backpulver
1 Handvoll Trockenfrüchte ( ich nehme gerne Cranberries oder Rosinen) 



Verrührt die Butter mit den Eiern und gebt danach alle anderen Zutaten dazu. Wenn alles gut untergemischt ist könnt ihr, am besten mit Hilfe von zwei Teelöffeln, kleine Häufchen auf ein Backblech machen. Diese drückt ihr dann mit der Unterseite vom Löffel schön platt. Das Backblech schiebt ihr dann in den Ofen (vorgeheizt auf 150°-180° Umluft) und lasst die Kekse für ca. 10-15 Minuten backen. Beobachtet die Kekse ein wenig, je nach Größe und Dicke variiert die Backzeit natürlich.




Kommentare:

  1. Die sehen wirklich total lecker aus und sind eine gesündere Alternative zu normalen Keksen! :D
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau. Ein gesunder Snack für zwischendurch

    AntwortenLöschen